Freitag, 21. Juli 2017

35. Tag, Maiern-Schneeberghütte

Am Morgen hat es noch Nebel. Mit dem Bus geht es bis zum Bergbaumuseum. Dort starte ich um 8:45 Uhr meine Wanderung. Inzwischen hat sich der Nebel aufgelöst und die Sonne scheint. 
Heute wandere ich auf den Spuren des Bergbaus. In diesem Gebiet wurde über 800 Jahre lang Erz, Silber und anderes abgebaut. Erst 1986 wurde die Anlage entgültig stillgelegt. Seither wurde ein Museum daraus gemacht. Das gewonnene Material wurde über ein raffiniertes System 27 km weit nach Sterzing gebracht. Überall sieht man noch Spuren davon. 
Mein Weg führt mich auf einer Schotterstraße durch den Wald aufwärts. Die ersten Kilometer kann ich so noch im Schatten laufen. 


Auch heute brauche ich viele Pausen. Kurz vor dem Mittag erreiche ich eine Alm. Dort trinke und esse ich etwas. 
Anschließend geht es auf dem Wanderweg weiter. Der Anstieg ist nun etwas steiler. In der Ferne höre ich donnern und der Himmel verdunkelt sich immer mehr. Als die ersten Tropfen zu spüren sind, mache ich alles regendicht. Bald prasselt der Regen auf mich nieder. Der Spuck dauert aber nicht lange. 15 Minuten später ist es vorbei und die Sonne kommt langsam wieder raus. 
Unterwegs sehe ich heute viele Murmeltiere. Endlich erreiche ich die Schneebergscharte. Die Aussicht ist toll! 




Nun folgt noch eine kurzer aber heftiger Abstieg zur Schneeberghütte. Die Hütte erreiche ich um 14:30 Uhr. Eigentlich ist es keine Hütte, sondern ein großes Haus. Hier lebten früher die Bergbauleute. Es hat Strom, duschen und ich kann sogar meine Wäsche waschen lassen. Sie haben ein paar Zimmer, doch die waren schon ausgebucht. Das Massenlager ist aber auch nicht so schlimm. Ich habe ein Bett erwischt, welches alleine steht. Es hat auch eine Steckdose. Für eine Hütte ist es recht komfortabel. 
Um 17:00 Uhr geht das nächste heftige Gewitter los. Es regnet sehr stark. 

Tagesstatistik
Strecke: 11.5km                   Dauer: 2.5h
Rauf: 1240m                        Runter: 290m
Höchster Punkt: 2670m       Niedrigster Punkt: 1410m

Tourstatistik
Strecke: 643.5km                 Dauer: 145.5h
Rauf: 25388m                      Runter: 27168m
Höchster Punkt: 2700m       Niedrigster Punkt: 330m


Kommentare:

  1. Hallo Martina,
    schön, dass du gut vorankommst. Ich werde noch eine Hochtour machen und schauen, dass ich Morgen (24. 7.) nach Stilfs komme. So brauche ich vorerst keinen Punkt auslassen.
    LG Volker

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Volker
    Du kommst aber sehr schnell voran. Mit deinen Monsteretappen hast du bald eine Woche Vorsprung zu mir heraus geholt. Ich wünsche dir noch weiterhin viel Spaß!

    AntwortenLöschen